GLENNEMEIER GmbH

Scheppener Weg 32a

45239 Essen

Tel. 02 01 - 4 00 66

GLENNEMEIER GmbH

Scheppener Weg 32a

45239 Essen

Tel. 02 01 - 4 00 66

 

Mustergärten

 

 

 

 

 

Unser Mustergärten auf dem

Gelände der GRUGA in Essen

 

und Privat-Mustergarten

in Ratingen

Tipp des Monats

 

rund um Ihren Garten

Januar

2-facher Steuerbonus für Ihren Garten!

Sparen Sie bis zu 1200 Euro jährlich

 

Für Gartenpflege und Gartenmodernisierung können Sie Ihre Einkommensteuer um bis zu €1200 reduzieren.
Ganz aktuell unterstützt Sie das neue Investitionsprogramm der Bundesregierung mit einem zusätzlichen Steuerbonus. Einmal besteht bereits seit dem 1.1.2003 die Möglichkeit, eine steuerliche Förderung haushaltsnaher Dienstleistungen wie z.B. Gartenpflege bis zu einem Betrag von €600 zu nutzen.
Auf Lohnkosten für handwerkliche Tätigkeiten, wie z.B. Garten- und Wegebauarbeiten, die der Erhaltung, Modernisierung und Renovierung dienen, lockt rückwirkend ab dem 1. Januar 2006 ein zusätzlicher Steuerbonus:
20 Prozent von max. €3000 bis also weitere €600.
Sie haben also die Möglichkeit bis zu €1200 Steuerbonus zu geniessen, sowohl für die Gartenpflege als auch €600 für die Erhaltung, Renovierung und Modernisierung des Gartens. Die Steuerermäßigungen können nur im Jahr der Zahlung beansprucht werden.
Damit Sie den Steuerbonus im vollen Umfang ausnutzen können, achten Sie auf folgende Punkte:

  • Es werden nur Firmenrechnungen anerkannt, in denen die gesetzliche MWSt ausgewiesen ist.
  • In der Rechnung sind die Lohnkosten getrennt ausgewiesen.
  • Die Rechnungsbeträge müssen vom Bankkonto aus überwiesen werden.

 

Sprechen Sie uns auf dieses Steuersparmodell an.

Februar

Sitzplätze und Terrassen jetzt planen und bauen

und die erste Frühjahrssonne auf der neuen Terrasse genießen

 

Längst sind Gärten nicht mehr nur Schauplatz für Pflanzen, sondern eine Erweiterung des Wohnraumes im Freien. Dabei sind Sitzplätze und Terrassen die Wohnzimmer für den Sommer.

Da befestigte Flächen die größte Investition im Garten darstellen, bieten sich unzählige Firmen auf dem Markt an, die diese Arbeiten als lukrative Einnahmequelle sehen und oft von der Unerfahrenheit der Kunden profitieren, die sich allein vom Preis steuern lassen und nach dem billigsten Angebot suchen. Entscheidend für eine gute Pflas­terung sind aber die unsichtbaren Details: der Unter- und Oberbau, der Einsatz von frostsicherem Material, der richtige Verband und das Steinformat für den jeweiligen Zweck sowie Übergänge und An­schlüsse. Qualität und Lebensdauer solcher Arbeiten sind abhängig von einer fachgerechten Ausführung. Bodenbeläge sind wesentliche Bestandteile der Gartengestaltung. Sie sorgen für Form und Farbe - Kontrast und Harmonie.
Je nach Einsatzgebiet und Verlegeart kann Pflaster völlig verschieden wirken. Für die richtige Entscheidung ist es wichtig, Referenzen einzuholen und Musterflächen zu begehen.
Gerne beraten wir Sie in unserem Mustergarten und geben Ihnen eine Entscheidungshilfe bezüglich der Auswahl und Qualität für Ihr „Wohnen im Freien“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

März

Mit zarten Blüten beginnt das Gartenjahr

Schon Anfang Januar bezaubern die Mandelblüten auf der Ferieninsel Mallorca. In unseren Breitengraden müssen wir damit bis zum März warten.

Besonders attraktiv ist die mahagoniebraun glänzende Rinde des Prunus serrula.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit über 400 Sorten ist die Gattung der Prunus-Gehölze eine der umfangreichsten und vielfältigsten überhaupt.
Dabei handelt es sich um viel mehr als nur die vielen Zierkirsch-Sorten - auch Pflaumen-, Pfirsich-, Mandel- und Aprikosenbäume gehören zur Gattung der Prunus. Ebenso der immergrüne, allseits beliebte Kischlorbeer, Prunus laurocerasus, ist ein Vertreter dieser Pflanzenfamilie.
Sie alle gehören zu den sogenannten Steinfrüchten. Pro Fruchtknoten wird nur ein Samen gebildet. Dieser wird dann von einer fleischigen, in der Regel sehr wohlschmeckenden Hülle umschlossen.
Neben den farbenfrohen Früchten bezaubern vor allem die vielen Zierkirsch-Arten im Frühjahr mit ihren dekorativen Blüten. Besonders in Japan haben die Kirschblütenfeste im April einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert. Rosa Blütenwolken verwandeln ganze Landschaftsstriche in ein Blütenmeer, das nicht nur in Asien Frühjahrsgefühle aufkommen lässt.
Möchten Sie diese Blütenpracht im eigenen Garten erleben ist es wichtig, die für unser Klima geeigneten Sorten auszusuchen. Auf Grund der vielfach feuchten Witterung im Frühjahr und Herbst neigen einige Prunus-Sorten leider zu Bakterienbrand. Aus der Rinde tritt dann ein bernsteinfarbiger harziger Gummifluss aus. Der Baum bildet nur wenige Blätter, was ihn vor allem im Sommer unansehnlich werden lässt.
Empfehlenswerte Sorten für den Hausgarten sind Prunus sargentii wegen seiner leuchtend orangen Herbstfärbung und kleinwüchsige Sorten wie Prunus kurilensis. Als ein schöner kleinkroniger Hausbaum ist die Kugelsteppenkirsche, Prunus fruticosa „Globosa“ ideal für kleine Gartenräume.

 

 

 

April

Die richtige Pflege für Ihr Staudenbeet

mulchen, teilen .....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Üppig blühende Staudenbeete sind wohl der Inbegriff dessen, was sich der Gartenliebhaber unter einem perfekten Garten vorstellt.
Damit solche Blütenträume wahr werden können, sollte man sich gerade bei der Anlage und Pflege von Staudenrabatten auf die Hilfe und den Rat des Fachmannes verlassen. Durch sein know how können Pflanzenbilder entstehen, die auf wunderbare Art und Weise den Wechsel der Jahreszeiten darstellen und selbst im Winter noch schön aussehen können. Die Gartenplaner der Firma Glennemeier können Ihnen ein Staudenbeet unter Einbeziehung Ihrer eigenen Vorstellungen zusammenstellen. Lassen Sie sich beraten!
Ausschlaggebend für die Langlebigkeit einer Pflanzung, ist nicht nur die richtige Auswahl der Stauden, sondern die Entwicklung von aufeinander abgestimmten Pflanzenkombinationen. Staudenrabatten sollen nicht nur in Form und Farbe harmonisieren sondern auch in ihren Standortbedingungen und ihrem Wuchsverhalten zueinanderpassen. Je mehr verschiedene Pflanzenarten miteinander kombiniert werden, desto mehr Zeit benötigt die Pflege der Pflanzung.
Damit das Beet schnell einwachsen kann, sollte die Erstbepflanzung einer Anlage auf jeden Fall so dicht wie möglich sein. Somit kann auch das Unkraut sich nicht so stark in den noch bestehenden Pflanzlücken ausbreiten. Aber nur durch regelmäßige Kontrolle und Pflege wird sich die Schönheit einer Staudenrabatte langfristig erhalten können. Viele Pflanzen müssen alle paar Jahre geteilt oder reduziert werden, da sie sich entweder zu stark ausgebreitet haben – oder in ihrer Blühfreudigkeit nachlassen. Das Frühjahr und der Spätsommer ist dazu der richtige Zeitpunkt. Am Besten lassen sie sich dabei vom Fachmann unterstützen. Durch Anreicherung mit Mulch und organischem Dünger erhalten die Stauden im zeitigen Frühjahr den richtigen Start in die Vegetationsperiode. Um einen zweiten Blütenflor im Spätsommer anzuregen, empfiehlt es sich, bestimmte Stauden nach der Blüte zurückzuschneiden und erneut zu düngen. Entgegen traditioneller Vorstellungen müssen gut komponierte Staudenbeete im Herbst nicht unbedingt zurückgeschnitten werden. Besonders Gräser und Stauden mit attraktiven Frucht- und Samenständen lassen eine Rabatte auch im Winter noch attraktiv erscheinen.

Mai

Wasser im Garten

Teich und Co.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine Gartenanlage ist zu klein, um die Faszination von Wasser im eigenen Garten erleben zu können. Allerdings sollten Grundstücksgröße und Wasserfläche in einem sinnvollen Verhältnis zueinander stehen.
Überlegen Sie daher, bei kleineren Gärten ganz auf die Rasenfläche zu verzichten und sich stattdessen ein formales Wasserbecken oder eine Teichlandschaft planen zu lassen. Besonders Hanggrundstücke sind für die Anlage von Bachläufen geeignet. Der Erholungswert von Wassergärten ist unvergleichlich. Deshalb sollte man Sitzplätze auch direkt in Wassernähe platzieren. So können Sie das Treiben der Insekten und Amphibien in und um den Teich bestens beobachten. Das Glitzern der Wasseroberfläche lädt zum Entspannen und Genießen ein. Selbst in kleinsten Gärten können sprudelnde Quellsteine die Blicke auf sich ziehen.
Damit Wassergärten ein stabiles Ökosystem bilden, müssen sie sinnvoll geplant und fachmännisch gebaut werden. Die Firma Glennemeier verfügt über jahrelange Erfahrung im Bau von Teichen und Bachläufen.
An Hand von bereits gebauten Anlagen können wir unseren Kunden die Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten von Wasser im Garten demonstrieren. Unser Planungsteam entwickelt einen auf die Architektur Ihres Hauses passenden Wassergarten.
Damit Sie viel Freude daran haben, geben wir auf alle Arbeiten und Materialen eine 5-jährige Garantie.

Juni

Der blaue Liebling im Staudenbeet

Nicht nur im Juni blüht die ritterliche Staude

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Rittersporn ist eine sehr imposante, hochwüchsige Staude und bringt wie kaum eine andere Pflanze die rare leuchtend blaue Farbe in die Beete.
Er eignet sich für die klassische Staudenrabatte, genauso wie für Rosen- und Bauerngärten. Zur Blütezeit im Frühsommer ist er der ideale Begleiter zu Rosen, Riesenschleierkraut, Taglilien oder Frauenmantel. Rittersporn liebt sonnige bis absonnige Plätze - zu heiß darf es aber nicht sein. Er bevorzugt frischen, nährstoffreichen und eher lehmigen Boden. Eine Düngung zum Austrieb dankt der Rittersporn mit hohen, kerzenartigen dichten Blütentürmen.
Tipp: Wenn Sie eine zweite Blüte im Spätsommer erleben möchten, schneiden Sie die Staude direkt nach der Hauptblüte radikal bis knapp über dem Boden zurück. Dann kann er im Spätsommer neben Dahlien, Phlox und Sonnenbraut brillieren.
Leider lieben die Schnecken den Rittersporn genauso wie ihre Gartenbesitzer - deshalb sollte man die frischen Triebe schützen.
Übrigens: So schön wie der Rittersporn blüht, so giftig sind alle seine Teile.

Juli

Pflasterarbeiten vom Fachmann

Fa. Glennemeier übernimmt 5 Jahre Garantie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn ein Bodenbelag gut wirken soll, muß er fachmännisch verlegt und optisch ansprechend sein.
Hauszugänge, Sonnenterrassen, Gartenwege und Garagenzufahrten sind nicht nur befestigte Flächen auf denen man sich trockenen Fußes durch den Garten bewegen kann, sondern richtig ausgewählte Beläge werten Haus und Garten optisch auf. Die richtige Wahl wird vom Gebäude, vom Charakter des Gartens sowie von Ihrer Persönlichkeit und Ihrem Lebensstil bestimmt.
Eine fachmännische Verarbeitung gewährleistet ein langes Leben und garaniert die Sicherheit der Menschen.
Schlecht verarbeitete Stufen stellen eine Gefahr dar, genauso schlecht verlegte Platten, die sich absenken können und zur Stolperfalle werden.
Wir als Fachfirma arbeiten nach den aktuellen technischen Regeln und verarbeiten nur Material welches den Normen entspricht.
Die Firma Glennemeier übernimmt gerne fünf Jahre Gewährleistung, da wir überzeugt sind, dass die von uns ausgeführten Arbeiten erheblich länger den Qualitätsanforderungen entsprechen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

August

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ist ein Garten vorwiegend mit ausdauernden Stauden und Sträuchern bepflanzt, dann endet die Hauptblütezeit meistens mit Beginn des Hochsommers.
Es bleibt eine grüne Kulisse aus Blattwerk, die dann allerdings einen hervorragenden Hintergrund für die unterschiedlichsten Sommerblumen bietet. Wenn man entsprechende Pflanzenlücken gezielt mit einjährigen Blumen schließt verlängert sich die Blütezeit in ihrem Garten bis zum Spätsommer.
Dabei ist die Kultur der Einjährigen eigentlich kinderleicht. Entweder man sät die Samen an Ort und Stelle nach den Eisheiligen im Mai aus oder kultiviert die Pflanzen auf der Fensterbank in Anzuchterde vor. Noch einfacher aber ist es, sich die passenden Jungpflanzen zum entsprechenden Zeitpunkt aus einer Gärtnerei zu besorgen und an Ort und Stelle auszupflanzen.
Auch in frisch angelegten Gärten oder nur spärlich bewachsenen Rabatten können Einjährige ungewollte Lücken gut überdecken und uns bis zum ersten Frost mit ihrem ungebremsten Blütentrieben bezaubern. Sehr gut lassen sich solche Blütenpflanzen auch mit Gräsern und strukturbildenden Pflanzen wie z.B. Buchs kombinieren.Für Anfänger gut geeignete einjährige Blütenpflanzen sind z.B. Schmuckkörbchen (Cosmos bipinnatus), Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus), Ringelblume (Calendula officinalis) oder Jungfer im Grünen (Nigella damascena). Wie fast alle Sommerblumen benötigen sie einen sonnigen Standort und eine ausreichende Versorgung mit Wasser und Dünger. Ein schöner Nebeneffekt: Die meisten einjährigen Sommerblumen blühen so nachhaltig, dass man immer wieder schöne Blumensträuße aus dem eigenen Garten pflücken kann.

September

Die schönsten Herbstfärber

Das herbstliche Feuerwerk im Garten ist eingeplant

Geflügeltes Pfaffenhütchen oder Korkspindel (Euonymus alatus)

Mitte: Amerikanische Roteiche (Quercus rubra)

Mitte rechts: Eisenholzbaum (Parrotia persica)

Pfaffenhütchen (Euonymus europaea)

Felsenbirne (Amelanchier lamerackii)

Amberbaum (Liquidambar)

 

Es ist wieder soweit - der Sommer ist vorbei - und die Pflanzenwelt verabschiedet sich mit einem wahren Farbenrausch.
Um im eigenen Garten dieses herbstliche Feuerwerk mitzuerleben, bedarf es der sorgfältigen Planung und der richtigen Standorte.
In der Gattung Euonymus finden wir einige der schönsten Herbstfärber unseres Gehölzsortiments. Man sollte sie dashalb auch unbedingt als Solitärsträucher einsetzen. So zählt das heimische Pfaffenhütchen zu den zierensten Fruchtsträuchern.
Das aus Asien stammende geflügelte Pfaffenhütchen sollte wegen seiner attraktiven Korkleisten gut sichtbar an Wege gepflanzt werden. Seine brennend magenta-rote Färbung gehört zu den Ersten im Herbst.
Auch der Eisenholzbaum zählt zu den frühen, aber auch sichersten Herbstfärbern. Er ist, wegen seines malerischen Wuchses, einer der schönsten Solitärgehölze.
Die Amerikanische Roteiche besticht durch ihre Größe und der attraktiven Blattform.
So üppig wie die Felsenbirne im Frühjahr blüht, so berauschend ist auch ihre Herbstfarbe.
Der Amberbaum liebt sonnige Einzelplätze und dankt es mit einem prächtigen Herbstfeuerwerk.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oktober

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gerade jetzt, wenn die Tage wieder kürzer und die Nächte länger werden, ist es besonders reizvoll Licht im Garten zu haben.
Mit geringstem Energieaufwand schaffen wir verträumte Stimmungen. Oft reicht schon ein Spot mit 2,6 W aus, um einen Baum, einen Strauch oder einen Wasserfall wirkungsvoll in Szene zu setzen. Dazu setzen wir vorrangig Niedervolt-Technik (12 Volt) mit speziellen Lampen ein.
Unser Bestreben ist es, nur die Lichtinszenierung - nicht aber die blendenden Lichtquellen sichtbar zu machen.
Wer seinen Garten „zur Bühne” machen will, kann einen Szenenwechsel auch bequem mit einer Fernbedienung steuern.


oben:
Blick aus dem Wohnzimmerfenster in den stimmungsvollen Herbstabend
links:
Eine perfekte Inszenierung: der Mond scheint sich im Gartenteich zu spiegeln

November

Baumstümpfe und Wurzeln beseitigen

Rasenfreundliche Wurzelfräse

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben die Profimaschinen für jeden Einsatz. Heute stellen wir Ihnen unsere leistungsfähige Baum- und Wurzelfräse vor.

 

Bäume, die gefällt werden mußten, hinterlassen in einer Gartenanlage oft einen häßlichen Baumstumpf, der bei der Neubepflanzung behindert und somit beseitigt werden muss. Unsere Baum- und Wurzelfräse löst das Problem auf elegante Art und Weise. Durch die spezielle Gummiraupentechnik ist ihr Bodendruck geringer, als der eines menschlichen Fusses. Dieser sichtbare Umstand verhindert die unnötige Zerstörung Ihrer Rasenflächen. Durch den Eigenantrieb kann die Maschine an Orten eingesetzt werden, die konventionelle Baumfräsen nicht erreichen können.

Dezember

Baumpflege, -schnitt und -sicherung

Glennemeier übernimmt die Verkehrssicherheitspflicht für den Eigentümer

 

Bäume steigern unsere Lebensqualität und sind ein wertvoller Bestandteil unserer Garten- und Wohnanlagen.

Damit alle langfristig von der Schönheit eines Baumes profitieren können, sollten vor allem größere und ältere Bäume regelmäßig von einem Fachmann auf ihre Vitalität und Verkehrssicherheit überprüft werden.
Jetzt, im unbelaubten Zustand, ist die günstigste Zeit einen Baum zu begutachten. Wir führen Baumkontrollen durch und übernehmen die Verkehrssicherungspflicht für den Eigentümer.
Glennemeier verfügt über ein hochqualifiziertes Team von Baumfachleuten, das alle anfallenden Arbeiten fachgerecht erledigt.
Mit Hebebühnen und Steigeisen erklimmen unsere Mitarbeiter höchste Baumwipfel um totes Holz, überhängende Äste oder sonstige Schäden im Baum zu beseitigen.
Selbstverständlich übernehmen wir auch die Entsorgung.